Produktiver durch den Tag: Wie viel Wasser soll ich trinken?

Produktivität, Effizienz, Wasser trinken, Gesundheit, Hand unter Wasser, Thermogenese, Duschen, Gesundheit, Nahrungsergänzungsmittel, Nootropics, Kapseln neben Glas, Monocle

Das Wassertrinken wichtig ist, das haben wir alle schonmal gehört. Ohne Wasser stirbt der Mensch nach 2 Tagen, ohne Essen halten wir es schon bis zu 2 Wochen durch. Das zeigt die Wichtigkeit von Wasser. Nicht nur für das Überleben, sondern auch für die Produktivität ist Wasser von grosser Bedeutung. Hier erklären wir dir, wie das alles zusammenhängt. 

Wie hilft mir Wasser dabei Produktiver zu sein? 

Wir alle kennen Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke als Antreiber von Konzentration und Produktivität. Doch diese sind mit Nebenwirkungen verbunden, hier kannst du mehr zu lesen. Häufig hat Müdigkeit und Trägheit einen Grund: Dehydrierung. Wassermangel sorgt für eine leichte Verdichtung vom Blut im Körper und es fällt dem Herz schwerer das Blut in die Organe zu leiten. Dieser Mehraufwand und Energieverbrauch sorgt für die Müdigkeit. 

Wasser hilft dir dabei, konzentrierter und schneller zu arbeiten, verzichte auf Kaffe und greife beherzt zu einem Glas mit Wasser. 

Tipps und Methoden um mehr Wasser zu trinken:

Das Glas Wasser am Morgen 

Direkt nach dem Aufstehen ist der Körper von der Nacht dehydriert. Greife darum sofort zum Wasser und trinke ein Glas. Das hilft dir beim Aufstehen und macht dich wach. Danach noch ein paar Übungen wie z.B. hier und dem produktiven Start in den Tag steht nichts mehr im Weg.  

Wasserflasche immer dabei

Schaffe dir eine hochwertige Wasserflasche an und habe sie immer am Körper. Je häufiger man eine Wasserflasche sieht, desto eher greift man zu und trinkt auch ordentlich. Sorge dafür, dass deine Wasserflasche für dich möglichst oft sichtbar und in Reichweite ist. So wirst du deinen Wasserkonsum spürbar anheben können. 

Meide wasserentziehende Snacks 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten auch über Früchte wie Wassermelonen (91% Wasseranteil) oder Salate und Gurken (95% Wasseranteil) den eigenen Wasserhaushalt zu erhöhen. Snacks mit einem hohen Salzgehalt, wie z.B. Chips unterstützen eine Dehydrierung. Auch Flüssigkeiten können dehydrierend wirken, so sind alkoholhaltige Getränke trotz eines hohen Wasseranteils ebenfalls dehydrierend. 

Plane deinen Wasser Konsum 

Regelmässiges Wassertrinken ist wichtig. Manchen Menschen hilft hierbei ein Plan oder eine einfache Regel. Zum Beispiel eine Flasche über den Tag mindestens 2 mal nachfüllen und Leertrinken. Für solch einen Plan ist die Frage wichtig, wie viel Wasser man mindestens am Tag benötigt.  

Lasse dich mit einer Handy App erinnern 

Mittlerweile gibt es verschiedenste Apps, die dir dabei helfen, mehr Wasser zu konsumieren. Lass dich durch eine App regelmässig daran erinnern. Aus wissenschaftlicher Sicht ist der über den Tag verteilte regelmässige Wasserkonsum für eine gute Hydrierung der Schlüssel. 

Trinke stilles Wasser statt Soda 

Auch wenn Soda, also Wasser mit Kohlensäure hervorragend schmeckt, ist es nicht das beste um deinen Körper zu hydrieren. Normales stilles Wasser in Raumtemperatur kann von deinem Körper am besten aufgenommen werden.

Das Glas Wasser am Abend 

Beende deinen Tag mit einem Glas Wasser, genau so wie du ihn begonnen hast. So minderst du die Dehydrierung im Schlaf und sorgst dafür, dass du gut schläfst. Auch für einen optimalen Schlaf ist eine gute Hydrierung wichtig. In der Nacht sollte die Wasserflasche auch in der Nähe sein, sodass direkt am Bett getrunken werden kann. 

Wie viel Wasser braucht man mindestens am Tag?

Reichen schon 1.5 Liter Wasser am Tag? Die 1.5 Liter Wasser am Tag sind eine oft gehörte Empfehlung. Diese 1.5 Liter sollten nicht unterschritten werden, aber die ideale Menge liegt laut mehrerer Studien darüber. Die Nationalen Akademien empfehlen einen Wasserkonsum vom ca. 2.5 Liter für Frauen und von ca. 3.5 Litern für Männer. 

Über diese Empfehlung hinaus spielt die Bewegung eine grosse Rolle. Jede Tätigkeit die Schweiss produziert erhöht die erforderliche Flüssigkeitsaufnahme um nicht zu dehydrieren. Wenn du Sport betreibst oder dich viel bewegst, solltest du vor und nach einer Trainingseinheit genügend trinken. 

Wie viel Wasser sollte man maximal am Tag trinken? 

Kann man auch zu viel trinken? Ja, bei einem zu hohen Wasserkonsum kann es zu einer Hyponatriämie kommen. Die Hyponatriämie ist eine Verdünnung des Bluts, welche zu einem schnellen Tod führt und den Natriumgehalt im Körper senkt. 

Man sollte nicht mehr als 3 Liter (bei Frauen) und 4 Liter (bei Männern) am Tag trinken. Doch keine Sorge — ernsthafte bis tödliche Fälle einer Wasservergiftung haben Mengen im Bereich 10-15 Liter an einem Tag getrunken. 

Der Körper zeigt schnell, wenn er kein weiteres Wasser mehr mag. Auf diese Signale sollte man hören.  

Wie merke ich, dass ich zu wenig Wasser trinke?

Zu wenig Wasser merkt man an einer Dehydrierung. Die Dehydrierung geht mit vielen Merkmalen und Warnzeichen einher. Wenn du dich müde und träge fühlst kann das ein Anzeichen für Dehydrierung sein. Ebenso ist natürlich Durst ein deutlicher Indikator. Es gibt aber auch subtilere Zeichen wie gerötete Haut, eine erhöhte Körpertemperatur oder Schwindel- und Schwäche- Gefühle. 

Die Hydrierung des Körpers lässt sich auch auf der Toilette bei der Urinfarbe erkennen. Wenn der Farbton vom Urin farblos oder sehr hell gelb ist, dann deutet das auf eine ausreichende Wasserversorgung von deinem Körper hin. Sollte der Urin eine gelbe bis dunkel gelbe Färbung besitzen, so ist das ein Zeichen für eine mangelhafte Wasserversorgung im Körper und du solltest mehr trinken. 

Während genug Trinken natürlich wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist, so kann es dir auch bei der Gewichtsabnahme helfen. Wasser erzeugt ein Gefühl der Fülle im Bauch und hilft so den Appetit zu verringern. Wenn man genügend Wasser trinkt, verzichtet man mangels Durst auch eher auf kalorienreiche Getränke und nimmt weniger Kalorien auf. 

Kann Wasser mir bei der Gewichtsabnahme helfen?

Kann dir also Wasser bei der Gewichtsabnahme helfen? Durch das Gefühl der Fülle im Magen bleiben Heisshunger-Attacken eher aus und man isst nicht mehr als nötig. Wer gerade in einer Ernährungsumstellung ist und versucht gesünder zu essen, sollte gleichzeitig auch seinen Wasserkonsum anheben. Mit mehr Wasser wird der eigene Hunger sinken. 

Fazit — Die grosse Wirkung von Wasser

Wassertrinken ist wichtig und essenziell für die Gesundheit und die Produktivität. Vermeide Dehydrierung durch das regelmässige Trinken von Wasser und geniesse eine höhere Produktivität, ein stärkeres Wachgefühl und eine hohe Konzentration. 

Weitere spannende Artikel...

Abhängig vom Smartphone - bist du Smartphone abhängig?

Vermutlich gehörst du auch zu den Menschen, die jeden Tag ihre Smartphonezeit angezeigt bekommen. iOS und Android machen das mittlerweile automatisch. Wie viele Stunden warst du am Smartphone? Verm...

Ursachen und Lösungen bei Konzentrationsschwäche

Manchmal fällt es dir schwer, dich zu konzentrieren? Dinge, die man in 5 Minuten erledigen wollte, dauern manchmal eine halbe Stunde? Mit viel Zeit wenig Leistung zu erbringen macht keinen Spass. D...

Verlasse deine Komfortzone und wachse über dich hinaus!

Wir haben es vermutlich alle schon mal gehört — verlasse deine Komfortzone. Aber was ist das eigentlich, die Komfortzone, und wie können wir sie verlassen? Warum wachsen wir dadurch über uns hinaus...