Länger leben | Tipps für ein längeres Leben

Länger leben, Frau in Blumen, Blüten, Frühling in Zürich, Nahrungsergänzungsmittel, Nootropics

Jeder zweite Mensch, der heute in Europa geboren wird, hat eine sehr gute Chance, das 100. Lebensjahr zu erreichen. Ob man alt wird oder nicht, ist in Europa abgesehen von der Veranlagung überwiegend vom persönlichen Verhalten abhängig. Hier zeigen wir dir entscheidende Einflussfaktoren für ein längeres Leben und was man tun kann um länger zu leben.

Durch die richtigen Handlungen im Leben lässt sich das Altern verlangsamen. In Zukunft dürfen wir darauf hoffen, das Altern zu besiegen. Bis es so weit ist, das wir alte Menschen wieder verjüngen können braucht es hochmoderne Biotechnologie, die es nicht in kurzer Zeit geben wird. 

Um das Altern zu verlangsamen, gibt es zwei Ansätze: Lowtech- und Hightech-Ansätze.

Während es beim Lowtech-Ansätzen vor allem um Lifestyle-Design geht, kommen bei Hightech-Ansätze neue Technologien zum Einsatz, die zur Zeit teikweise erst in der Entwicklung sind. Zum Beispiel geht es um die Verjüngung von gealterten Mitochondrien oder die Beseitigung von Proteinansammlungen in unseren Zellen. 

In diesem Beitrag geht es vorallem um die Einflussfaktoren aus dem Lowtech-Bereich. Diese bedeutet aber keineswegs, das sie nicht trotzdem einen starken Einfluss auf die erwartete Lebenszeit haben können. 

Länger leben durch eine ausgewogene Ernährung 

Für ein langes Leben ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung ausschlaggebend. Hier haben wir uns mit diesem Thema bereits ausführlicher beschäftigt. In den Regionen der Welt, wo die meisten alten Menschen leben z. B. der japanischen Region Okinawa, gab es lange Zeit kaum Übergewicht. Die Ursache dafür lag unter anderem an dem dortigen  Mangel an verarbeiteten Nahrungsmitteln.

Eine ausgewogene Ernährung aus möglichst unverarbeiteten Lebensmitteln ist für ein langes Leben förderlich. Übergewicht verkürzt die Lebenserwartung deutlich. Ernährungsformen wie die vegane oder vegetarische Ernährung hingegen wirken nicht Lebenszeit verlängernd. 

Eine ausgewogene Ernährung enthält Fleisch, Fisch und Milchprodukte genau so wie reichlich Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Beeren. Fleisch ist wichtig, aber sollte nicht in Massen konsumiert werden.

Ein langes Leben in Bewegung statt Stillstand 

Auch kein Geheimnis: Bewegung erhöht die Lebenserwartung. Drei bis viermal in der Woche sollte man sich idealerweise mindestens eine Stunde bewegen. Die Bewegung bringt den Organismus in Bewegung. 

Studien haben belegt, dass Sport den Stoffwechsel ankurbelt und dadurch zu einer erhöhten mitochondrialen Biosynthese führt, welche einen messbaren Einfluss auf das Altern hat. 

Sport bedeutet aber nicht eine riesige Anstrengung. Spitzensport erhöht die Lebenserwartung nicht mehr als entspannterer Sport. Im Gegenteil, wer immer an seine Leistungsgrenzen geht, verkürzt seine Lebenserwartung durch diese extreme Belastung wieder. Fazit: 3-4 mal Sport, aber nicht zu hart trainieren.

Mit Nahrungsergänzungsmitteln gesünder leben

Selbst mit einer gesunden Ernährung ist es fast unmöglich, alle wichtigen Nährstoffe in einer optimalen Menge zu sich zu nehmen. 

Auch wenn viele Menschen Nahrungsergänzungsmitteln kritisch gegenüberstehen, glauben wir nicht, dass es so einfach ist. Trotz einer gesunden und ausgewogenen Ernährung nehmen die meisten Menschen nicht die idealen Mengen an Magnesium, Vitamin D oder Jod zu sich.

Zahlreiche Studien haben belegt, dass viele Menschen einen Mangel von diesen Substanzen haben. Sie nehmen nicht die optimalen Mengen zu sich, um sich in einem optimalen Gesundheitszustand zu befinden. Für Langlebigkeit gibt es zahlreiche sogenannte „Langlebigkeits-Supplemente“ oder "Logevity Supplements". In Studien wurde bestätigt, das Nahrungsergänzungsmittel wie Fisetin, Alpha-Ketoglutarat, Lithium, Glycin, Nicotinamid-Mononukleotid (NMN), Glucosamin oder Spermidin die Lebensdauer verlängern.

Für untentschlossene empfehlen wir im Zweifelsfall ein Logevity Nahrungsergänzungsmittel, das zumindest den Inhaltsstoff Nicotinamid-Mononukleotid (NMN) enthält.

Wer gut schläft, lebt länger 

Ein guter Schlaf ist für die Erholung und ein langes Leben wichtig. Hier kannst du mehr über Schlaf erfahren. Wann man aufsteht, ist für die Schlafqualität unbedeutend. Es geht viel mehr um der erreichen von einem Mindestmass an Schlaf und einem regelmässigen Durchschlafen. Einige Studien haben die Regelmässigkeit des Schlafs sogar als den Schlüssel für ein langes Leben identifiziert. 

Für ein langes Leben sind mindestens 6.5 Stunden Schlaf empfehlenswert. Weniger als 5-6 Stunden schädigen den Körper. Krankheiten wie Diabetes und Herzkrankheiten sind die, durch viele Studien belegte Folge. 

Raucher sterben früher

Saubere Luft gehört für eine gesunde Lunge zum A und O. Rauchen verkürzt die Lebenserwartung durch einen Anstieg an Herz-Kreislauf, Lungenerkrankungen und Krebs. Selbst im hohen Alter kann sich der Körper noch stückweise regenerieren. Aufhören lohnt sich also immer. Studien haben gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit für Lungenkrebs um 90% reduziert werden kann, wenn mit dem Rauchen aufgehört wird. 

(Zuviel) Alkohol schadet der Gesundheit 

Das Zellgift Alkohol schadet der Gesundheit. Statistisch belegt Sterben jährlich über 100,000 Menschen in der DACH Region an Alkohol und dessen Folgen, die Dunkelziffer wird vermutet noch höher zu sein. Studien haben herausgefunden, dass unter einer bestimmten Menge keine messbaren negativen Folgen auftreten. Bei Männern 20 Gramm und bei Frauen 10 Gramm, das entspricht 0.5 Liter Bier bei einem Mann und 0.25 Liter Bier bei einer Frau. Mindestens zwei Tage in der Woche sollten komplett frei von Alkohol sein. Damit wird einer Alkoholabhängigkeit vorgebeugt und das Risiko für Gesundheitsschäden vermindert. 

Lange leben mit Freunden

Wer viele Freunde hat und soziale Kontakte pflegt, lebt laut Studien bis zu 10% länger. Grund sind die positiven Auswirkungen auf die eigene Psyche. Der Mensch ist grundlegend sozial veranlagt. Wer Freunde in seinem Umfeld hat, leidet seltener unter Stress, Depressionen und anderen psychischen Krankheiten. Nehme dir die Zeit, glücklichen Freundschaften zu pflegen. 

Pausen und Entspannung sorgen für ein längeres Leben 

Wer unter Stress leidet, altert schneller. Kaum etwas ist ungesünder als Dauerstress. Regelmässige Pausen beugen vielen Erkrankungen vor. Sowohl psychische als auch physische Erkrankungen können durch Ruhepausen verhindert werden. Es ist durch Studien belegt, dass durch Dauerstress ausgelöste Stresshormone wie Cortisol den Körper schädigen.

Das Leben ist schön - gehe staunend durch ein langes Leben

Wer das Leben geniesst und Freude empfindet, lebt länger. Die mentale Gesundheit hat Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit. Gehe wachsam durch das Leben und denke nach. Wer sein Gehirn nutzt, fördert seine Lebenserwartung. Egal ob du einem kreativen Hobby nachgehst oder eine Sprache lernst - staune über das Leben und sei froh. Glück ist ein Geheimnis für ein langes Leben.

Nutze Vorsorge Untersuchungen

Viele Krankheiten sind heutzutage heilbar und behandelbar, wenn man sie früh genug erkennt. Nehme deine Vorsorge Untersuchungen und Schutzmöglichkeiten wie Impfungen war, um deine Risiken weiter zu senken und länger zu leben. Studien haben gezeigt, dass bis zu 70% aller tödlichen Erkrankungen, wie z. B. Krebs sich bei einer sehr frühzeitigen Erkennung zur vollständigen Genesung behandeln lassen. 

Fazit - die Klassiker für ein längeres Leben 

Kaum einer dieser Punkte war eine Überraschung. Wissen ist 1% vom Weg, die Umsetzung sind 99% vom Weg. Nehme diese Punkte zum Anlass, dich zu fragen: Was mache ich schon und was könnte ich machen. Ernährst du dich gesund und ausgewogen? Machst du regelmässig Sport? Prüfe dich selber und probiere neue Dinge aus. Gehe offen durch dein Leben und freue dich über alles, was auf deinem Weg liegt. 

Weitere spannende Artikel...

Causes and solutions for lack of concentration

Sometimes you find it hard to concentrate? Things you wanted to do in 5 minutes sometimes take half an hour? Doing little with a lot of time is no fun. Life becomes more and more difficult and suff...

Step out of your comfort zone and grow beyond yourself!

We've probably all heard it before - step out of your comfort zone. But what is that actually, the comfort zone, and how can we leave it? Why does it make us grow beyond ourselves? Real life begin...

Mit der Wim-Hof-Methode zu mehr mentaler Stärke

Erfahre, wie du mit der Wim-Hof-Methode die Oberhand über deinen Körper gewinnst und mehr mentale Stärke entwickelst. Wir haben wir eine Schritt für Schritt Anleitung für euch bereitgestellt, so kö...